Die Stadt Meerbusch (rd. 57.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur-, und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die nachstehende Teilzeitstelle im Servicebereich 11 - Baubetriebshof, Friedhöfe, Grünflächen - zu besetzen.

Technischer Sachbearbeiter (w/m/d) Planung und Neubau von Grünanlagen - Fachrichtung Landschaftsarchitektur / Landschaftsplanung / Landespflege


Ihre Aufgaben sind insbesondere:
  • eigenverantwortliche Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Freianlagen (Leistungsphase 1–8 HOAI),
  • Erstellung von Konzepten zur Entwicklung von städtischen Grünflächen und Naturräumen,
  • Abstimmung und Entwicklung der Planungen mit fachlich Beteiligten,
  • Bearbeitung und Mitwirkung bei Projekten der Bauleitplanung und
  • Organisation und Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren.

Unsere Anforderungen:
  • abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master bzw. Diplom) der Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung/Landespflege,
  • praxisorientierte Kenntnisse in Bezug auf Planung und Abwicklung von Maßnahmen im öffentlichen Freiraum,
  • Sicherheit im Umgang mit planerischen, technischen und rechtlichen Grundlagen (VOB, DIN, HOAI),
  • sicherer Umgang mit AutoCAD und gängigen Office-Systemen,
  • selbstständiges, strukturiertes Arbeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten,
  • Argumentations- und Überzeugungsfähigkeit, analytisches Denkvermögen, fachliche Problemlösungskompetenz,
  • eine gültige Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B.
 
Wir bieten:
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf fachliche Weiterentwicklung legt,
  • regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen,
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen eine jährliche Leistungszulage sowie eine Zusatzversorgung als betriebliche Altersvorsorge,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 27 Wochenstunden,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.
 
Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht.

Bei inhaltlichen Fragen, gern auch im Vorfeld einer Bewerbung, steht Ihnen der Leiter des Servicebereichs 11, Herr Michael Betsch unter Telefon 02159-916-189 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung bis zum 21. August 2020.