Die Stadt Meerbusch (rd. 57.000 Einwohner) liegt in direkter Nachbarschaft zur Metropole Düsseldorf und der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur-, und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Zum 1. September 2019 ist die Stelle der / des

Stadtkämmerin / Stadtkämmerers


zu besetzen.

Organisatorisch ist die Kämmerei der Bürgermeisterin unterstellt. Sie gliedert sich in die Abteilungen Kämmerei, Steuern und Finanzbuchhaltung mit insgesamt 34 Mitarbeitenden.


Ihre Aufgaben sind insbesondere:
 
  • Leitung und Koordination des Bereiches,
  • Gesamtverantwortung sowie Steuerung der Aufstellung des Haushaltes sowie Erstellung des Jahres- und Konzernabschlusses,
  • Erstellung von Quartalsberichten und finanztechnischen Analysen,
  • Schuldenmanagement,
  • Festsetzung der Gemeindesteuern,
  • Beratung der Verwaltungsleitung und der Fachbereiche in Haushalts- und Finanzangelegenheiten,
  • Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen für Verwaltungsführung und Politik,
  • Weiterentwicklung und Optimierung der Finanzprozesse,
  • Verantwortung für das Rechnungswesen, die Finanzbuchhaltung, Vollstreckung und die zentrale Vergabestelle,
  • Beteiligungsmanagement.


Unsere Anforderungen:
 
  • Laufbahnbefähigung für das 2. Eingangsamt der Laufbahngruppe 2 bzw. erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium der Betriebswirtschaftslehre,
  • mindestens 5-jährige praktische Erfahrungen im Finanzbereich, vorzugsweise in einer Kommunalverwaltung, verbunden mit Erfahrungen auf Führungspositionen,
  • gute dienstliche Beurteilungen,
  • Beherrschung des kommunalen Haushaltsrechtes und gute Kenntnisse des Steuerrechts sowie Erfahrungen mit Controlling-Instrumenten,
  • kooperatives Führungsverhalten und ausgeprägte Sozialkompetenz,
  • Argumentations- und Überzeugungsfähigkeit, analytisches Denkvermögen, Verhandlungsgeschick, Entschlusskraft und Durchsetzungsvermögen verbunden mit politischem Gespür,
  • ausgeprägte Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Eigeninitiative,
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word, Excel und PowerPoint sowie eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten PKW.


Wir bieten:
 
  • eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBeamtG bzw. eine Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit,
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld und ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit breitgefächerten Angeboten,
  • regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen für Führungskräfte,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen eine jährliche Leistungszulage sowie für Tarifbeschäftigte eine Zusatzversorgung,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten von 41 Wochenstunden bei Beamtinnen oder Beamten bzw. von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten.
  • Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Job-Sharing ist u.U. möglich, angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, 02132/916-410 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung bis zum 7. April 2019.

Vorstellungstermine sind für den 13. Mai 2019, eine weitere mögliche Vorstellung vor dem Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss ist am 18. Juni 2019 vorgesehen.