Die Stadt Meerbusch (rd. 58.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Service Finanzen die nachstehende Vollzeitstelle zu besetzen.

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für die fachliche Koordination des Vollstreckungswesens und die stellvertretende Kassenverwaltung


 
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
  • Überwachung der eigenen Vollstreckungsaufträge und Amtshilfeersuchen durch den Vollstreckungsaußendienst incl. der täglichen Abrechnungen und Verbuchung der eingezogenen Gelder im Vollstreckungsverfahren „Vollkomm“
  • Bearbeitung der Anträge auf Vollstreckungsschutz sowie der Widersprüche/Klagen gegen Vollstreckungsmaßnahmen
  • Maßnahmen zur öffentlich-rechtlichen Zwangsbeitreibung
  • Forderungsbewertungen bei beabsichtigter Stundung und Ratenzahlungen bei den Vollziehungsbeamten sowie deren Absicherungsmöglichkeiten im Rahmen des Forderungsmanagements
  • Immobiliarvollstreckung, vorrangig Zwangsversteigerungsverfahren
  • Abteilungsinterne Koordination innerhalb der Vollstreckung
  • Stellvertretende Kassenverwaltung

Unsere Anforderungen:
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst) bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II im Bereich der Tarifbeschäftigten
  • Leistungsbereitschaft verbunden mit Verantwortungsbewusstsein
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Kooperations- und Teamfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen
  • Routinierter und sicherer Umgang mit dem MS Office-Paket und Outlook
  • Möglichst Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der Finanzwirtschaft bzw. die Bereitschaft, sich fehlende Kenntnisse kurzfristig anzueignen

Wir bieten Ihnen im Rahmen dieser Tätigkeit:
  • Eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten
  • Eine interessante und vielseitige Beschäftigung in einem kompetenten Team, das großen Wert auf fachliche Weiterentwicklung und Innovationen legt
  • Regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen
  • Ein angenehmes Arbeitsumfeld und ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit unterschiedlichen Angeboten
  • Eine betriebliche Zusatzversorgung
  • Bei besonderen persönlichen Leistungen ein jährliches Leistungsentgelt
  • Eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 41 Wochenstunden für Beamte bzw. von 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte
  • Bei Erfüllung der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 11 LBesG bzw. eine Vergütung bis Entgeltgruppe 10 TVöD

Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Jobsharing ist u. U. möglich. Angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartner - gerne auch im Vorfeld einer möglichen Bewerbung - steht Ihnen der Leiter des Service Finanzen, Herr Christian Volmerich unter Telefon 02159/916-444 zur Verfügung.
 
 







Wir freuen uns über Ihre Onlinebewerbung bis zum 22. Mai 2022.