Die Stadt Meerbusch (rd. 56.000 Einwohner – Rhein-Kreis Neuss) liegt landschaftlich überaus reizvoll und verkehrsgünstig direkt am Rhein. Umfassende Bildungsmöglichkeiten sowie Freizeit-, Kultur– und Erholungsangebote machen Meerbusch zu einem attraktiven Standort mit ansprechender und hoher  Lebensqualität.

Zum nächstmöglichen Termin ist die Stelle eines

Sachbearbeiters (m/w/d) Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Berichtswesen


im Service Finanzen zu besetzen.
 

Wir bieten Ihnen im Rahmen dieser Tätigkeit
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld und ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit unterschiedlichen Angeboten,
  • regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen,
  • eine betriebliche Zusatzversorgung,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen jährliche Leistungszulage,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 41 Wochenstunden für Beamte bzw. Von 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte,
  • bei Erfüllung der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 11 LBesG bzw. eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TVöD.
 

Ihre Aufgaben sind insbesondere

  • Beratung und Betreuung der Fach- und Servicebereiche in allen Fragen der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Gebührenkalkulation und der Betriebskostenabrechnungen,
  • Bearbeitung der internen Leistungsverrechnungen aller Fach- und Servicebereiche,
  • Erstellung des Verrechnungs-BAB für die gebührenrechnenden Einrichtungen und den Haushalt / Jahresabschluss,
  • Administration und Security der im Finanzbereich eingesetzten Buchungsverfahren sowie
  • Mitarbeit in überörtlichen Arbeitsgruppen.

Unsere Anforderungen

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt (ehem. gehobener Dienst) bzw. abgeschlossener Angestelltenlehrgang II im Bereich der Tarifbeschäftigten,
  • Vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse,
  • Kenntnisse des Gebühren- und Abgabenrechts sowie des Haushaltsrechts,
  • Leistungsbereitschaft verbunden mit Verantwortungsbewusstsein,
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Organisations-, Kooperations- und Teamfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen,
  • routinierter und sicherer Umgang mit dem MS Office Paket.

 
Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Job-Sharing ist u.U. möglich. Angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartner, gerne auch im Vorfeld einer möglichen Bewerbung, steht Ihnen der Leiter des Service Finanzen, Herr Helmut Fiebig,  unter Telefon 02159/916-444 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung bis zum 22. Februar 2019.