Die Stadt Meerbusch (rd. 58.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die nachstehende Vollzeitstelle

Abteilungsleitung (w/m/d)
Untere Bauaufsichts- und Denkmalbehörde


innerhalb des Fachbereichs 4 - Stadtplanung und Bauordnung- zu besetzen.
 
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
  • Leitung und Steuerung der Abteilung mit insgesamt 10 Mitarbeitern/-innen in allen baurechtlichen und denkmalpflegerischen Angelegenheiten,
  • Vertretung der unteren Bauaufsichts- und Denkmalbehörde sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch gegenüber externen Kunden,
  • Betreuung wichtiger verwaltungsrechtlicher Verfahren,
  • Bearbeitung besonders schwieriger und stadtbedeutsamer Vorgänge im Bereich der Abteilung,
  • Mitwirkung bei Konzepten, Projekten und Verfahren zur weiteren Stadtentwicklung,
  • Vertretung in internen und externen Arbeitskreisen sowie in politischen Gremien.
 
Unsere Anforderungen:
  • abgeschlossenes Diplom-, Bachelor- oder besser Masterstudium der Fachrichtung Architektur,
  • alternativ abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (2. Staatsexamen) mit Schwerpunkt im Bau- und Verwaltungsrecht oder mindestens eine Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt (ehem. gehobener Verwaltungsdienst) bzw. eine vergleichbare Ausbildung im Tarifbereich,
  • vertiefte Kenntnisse im Bauordnungs- sowie Bauplanungsrecht und den einschlägigen untergesetzlichen Regelwerken,
  • mindestens 5-jährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst im Bereich Hochbau / Bauaufsicht ist wünschenswert,
  • idealerweise Führungserfahrung und Kenntnisse in der Anwendung von ProBauG und ProDenkmal,
  • digitale Kompetenz und sicherer Umgang mit der EDV, Datenablage und den gängigen MS-Office-Anwendungen,
  • ausgeprägte Fähigkeit zur eigenständigen und strukturierten Arbeit,
  • sehr gute Organisations- und Steuerungsfähigkeit,
  • überzeugende Persönlichkeit mit sicherem Auftreten und sehr guter Kommunikationsfähigkeit sowohl im Umgang mit Mitarbeitenden als auch mit internen und externen Kunden,
  • überdurchschnittlich hohe Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit, Teamgeist und Empathie,
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Kooperationsfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen,
  • ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung,
  • Fahrerlaubnis Klasse B mit der Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs gegen Kostenersatz für dienstliche Zwecke im Bedarfsfall.

Wir bieten:
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit legt,
  • eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Bes.gruppe A 14 LBesG - je nach persönlichen Fähigkeiten und Leistungen,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine Zusatzversorgung,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte bzw. 41 Wochenstunden für Beamte/-innen,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Jobsharing ist u.U. möglich, angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartnerin, gerne auch im Vorfeld einer möglichen Bewerbung, steht Ihnen die Leiterin des Fachbereichs 4, Frau Isabel Briese, Telefon 02150/916-208 sowie ihr Stellvertreter, Herr Matthias Schneiders, Telefon 02150/916-328 zur Verfügung.

Die Vorstellungsgespräche sind am 13. September 2022 vorgesehen. Bitte berücksichtigen Sie eine entsprechende Terminreservierung.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis zum 28. August 2022.