Die Stadt Meerbusch (rd. 57.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Zum 1. Januar 2021 ist die Vollzeitstelle eines

Diplom Bibliothekars / Bachelor of Arts (m/w/d) Bibliotheks- und Informationsmanagement /zugleich stellvertretende Leitung der Stadtbibliothek


innerhalb des Fachbereichs 3 - Schule, Sport und Kultur - zu besetzen.

Die Stadtbibliothek (eine Hauptstelle und zwei Stadtteilbibliotheken) ist die zentrale Einrichtung zur Medien- und Informationsversorgung in Meerbusch. Sie leistet mit einem modernen, breiten und kundenorientierten Medienangebot (76.000 ME) und als gesellschaftlicher und kultureller Treffpunkt einen wesentlichen Beitrag zur informellen und kulturellen Grundversorgung der Bevölkerung. Dazu bietet sie auch digitale Serviceleistungen wie die Onleihe Meerbusch, die DigiBib, digitale Nachschlagwerke sowie LibraryThing for Libraries an. Die Stadtbibliothek setzt die Software aDIS und bibliotheca RFID ein.
 
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der Stadtbibliothek,
  • Lektorate in allen Bestandsbereichen, Print und Digital,
  • Beratung und Information der Leser,
  • Mitarbeit und Gestaltung einer modernen, zeitgemäßen Veranstaltungsarbeit für Kinder und Erwachsene mit vielen digitalen Formaten,
  • Einführungen und Rechercheschulungen für die Mittel- und Oberstufe,
  • selbstständige und eigenverantwortliche Organisation des Personaleinsatzes.

Unsere Anforderungen:
  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom, Bachelor of Arts) im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement,
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer kommunalen Öffentlichen Bibliothek, gerne Führungserfahrung,
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich digitaler Medien und Anwendungen (z.B. Onleihe, mobile Endgeräte, mit einschlägigen Apps wie „Biparcours“),
  • wünschenswert wäre Erfahrung mit der Bibliothekssoftware aDIS/BMS der Firma aStec,
  • Flexibilität und Bereitschaft zu Diensten nach den betrieblichen Erfordernissen, gelegentlich auch an Abenden und am Wochenende,
  • ein hohes Maß an Kundenorientierung und Servicebereitschaft,
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • eine hohe Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative und Belastbarkeit.

Wir bieten:
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit legt,
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9 c TVöD,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen eine jährliche Leistungszulage,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 39 Wochenstunden im Rahmen eines kundenorientierten Dienstplans,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten.
 
Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Job-Sharing ist u.U. möglich, angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartnerinnen, gerne auch im Vorfeld einer möglichen Bewerbung, stehen Ihnen die Leiterin des Fachbereichs 3, Frau Ute Piegeler, 02159/916-237 bzw. die Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Heike Gennermann, 02132/916 582 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung bis zum 13. November 2020.