Die Stadt Meerbusch (rd. 56.000 Einwohner – Rhein-Kreis Neuss) liegt landschaftlich überaus reizvoll und verkehrsgünstig direkt am Rhein. Umfassende Bildungsmöglichkeiten sowie Freizeit-, Kultur– und Erholungsangebote machen Meerbusch zu einem attraktiven Standort mit ansprechender und hoher  Lebensqualität.

Zum 1. April 2019 ist die Stelle eines

Bautechnikers (m/w/d) Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau / Verkehrswesen


im Fachbereich 5 -Straßen und Kanäle- zu besetzen.
 

Wir bieten Ihnen im Rahmen dieser Tätigkeit
  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten,
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld und ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit unterschiedlichen Angeboten,
  • regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen,
  • eine betriebliche Zusatzversorgung,
  • bei besonderen persönlichen Leistungen jährliche Leistungszulage,
  • eine flexible Arbeitszeit ohne Kernzeiten im Umfang von 39 Wochenstunden,
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD.
 

Ihre Aufgaben sind insbesondere

  • Unterhaltung und Erneuerung der Gemeindestraßen und Wirtschaftswege,
  • Ausschreibung und Vergabe von Lieferungen und (Dienst-)Leistungen gemäß VOL und Bauleistungen gemäß VOB,
  • Erstellung und Umsetzung von Straßenunterhaltungskonzepten,
  • Ausschreibungen und Abwicklung von Jahresverträgen zur Straßenunterhaltung,
  • Bestandssicherung, Überwachung sowie Abnahme von Baumaßnahmen Dritter,
  • Durchführung und Auswertung einer Straßenzustandserfassung,
  • Pflege und Weiterentwicklung der Straßendatenbank und des Aufbruchsmanagements.
  • Die Zuweisung weiterer Aufgaben bleibt vorbehalten.
 
 

Unsere Anforderungen

  • Ausbildung als staatlich geprüfter Bautechniker (m/w/d), Fachrichtung Straßenbau oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • praxisorientierte Kenntnisse in Bezug auf Planung und Abwicklung von Tiefbaumaßnahmen,
  • Kenntnisse sowie Erfahrungen im Vergaberecht (VOB/VOL),
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Produkten, Bereitschaft für die Einarbeitung in fachspezifische EDV-Anwendungen (Datenbank, Ausschreibungssoftware),
  • Gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie mündliche und schriftliche Formulierungssicherheit,
  • Fahrerlaubnis mindestens der Klassen B/BE und Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs gegen Kostenersatz für dienstliche Zwecke.
Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX sind Bewerbungen von Frauen und auch von Schwerbehinderten erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung im Rahmen von Job-Sharing ist u.U. möglich. Angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung.

Als Ansprechpartner, gerne auch im Vorfeld einer möglichen Bewerbung, stehen Ihnen der Leiter des Fachbereichs 5, Herr Matthias Unzeitig, 02150/916-201 und der stellv. Leiter des Fachbereichs 5, Herr Daniel Hartenstein, 02150/916-116 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung bis zum 16. Februar 2019.